© Reinhard Michl

 

7.10. - 3.11.2017

Reinhard Michl
"Mondgedichte"

Einzelausstellung

 

Lesung:

Weitere Infos: http://juliacortis.de/mondbilder-mondgedichte/

 

“Die schönsten Mondgedichte”

Die bekannte Sprecherin und Schauspielerin Julia Cortis liest in der ArtGallery Landsberg

 

Am Abend des 13. Oktober 2017 um 19:30 Uhr wird die Lesung mit Julia Cortis aus dem gerade im Insel Verlag erschienen Band „Die schönsten Mondgedichte“ in der ArtGallery, Hinterer Anger 342 in 86899 Landsberg stattfinden. Einlaß ist ab 19 Uhr.

 

Das druckfrische Buch ist wohl eines der schönsten Bücher, das je im Insel Verlag erschienen ist. Die außergewöhnliche, von Reinhard Michl wunderbar illustrierte und von Matthias Reiner sensibel zusammengestellte Gedichtsammlung erzählt von Mitternachtsmäusen und Mondschafen, von Sommernächten und Mondsüchtigen, von Nächten im Krieg und Nächten im Gefängnis, vom Mondschein am Meer und in der Großstadt. Julia Cortis steht vor der großen Aufgabe sowohl Klassikern wie Matthias Claudius‘ Abendlied oder Karl Enslins Guter Mond, du gehst so stille ihre Stimme zu leihen, als unter vielen anderen auch Mondgedichten von Mascha Kaléko oder Marie Luise Kaschnitz. Der Harausgeber Matthias Reiner, Leiter der Bildredaktion und Werbeabteilung im Suhrkamp Verlag, studierte Literaturwissenschaften und Kunstgeschichte in Frankfurt am Main und Florenz.

 

Julia Cortis, als zweite Tochter eines Engländers und einer Münchnerin im Badischen geboren, leiht ihre wunderbare Stimme den weiblichen Figuren in Hörfunk- und Fernsehbeiträgen verschiedener Sender, unter anderem ARTE und BR. Regelmäßig ist sie als Nachrichtensprecherin in den Hörfunkprogramme des Bayerischen Rundfunks zu hören. Als überaus gefragte Interpretin wird sie zudem für Lesungen und Performances engagiert und sie veranstaltet auch selbst musikalische Literaturabende. Musik und Sprache und das Sprechen selbst stehen im Mittelpunkt ihres Schaffens, auf der Theaterbühne genauso wie als Autorin oder Projektleiterin und Referentin beim Goethe-Institut.

 

Reinhard Michl wird bei der Lesung anwesend sein und seine Bücher signieren. Die Karten zur Lesung sind im Vorverkauf oder an der Abendkasse zu 8,00€ in der ArtGallery erhältlich, die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt, eine Reservierung bei der ArtGallery per Email post@artgallery-landsberg.de oder Telefon 0176-96995470 ist darum ratsam.

 

Aktuell zeigt die ArtGallery in Landsberg eine große Auswahl der Originalillustrationen von Reinhard Michl, geboren 1948 in Hausen/Niederbayern. Nach einer Schriftsetzerlehre studierte Reinhard Michl zunächst Graphic Design an der FH, danach Freie Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in München, unterbrochen von einem mehrmonatigen Aufenthalt in Irland und Schottland. Noch während seiner Akademie-Zeit erschien 1975 ein kleiner Band mit Gespenstergeschichten von Josef Guggenmoos, in dem zum ersten Mal etwa 20 Schwarzweißzeichnungen von Reinhard Michl zu sehen waren. 1980 schloss er das Studium an der Akademie in München ab und entwickelte sich in Folge zu einem der auch international bedeutendsten Kinderbuchillustratoren Deutschlands, allein die deutsche Ausgabe des "Findefuchs" erreichte bisher eine Auflage von über einer Million Exemplaren. Seine Bücher wurden vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem prestigeträchtigen Troisdorfer Bilderbuchpreis.  Er stand mehrfach auf der Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis, die Stiftung Buchkunst setzte seine Werke auf die Liste »Die schönsten deutschen Bücher«, er erhielt den Gustav-Heinemann-Friedenspreis, stand auf der Ehrenliste des Hans-Christian-Andersen-Preis, u.v.m. Reinhard Michl lebt und arbeitet in München und Uffing am Staffelsee (www.reinhard-michl.de).

 

Kritik in der Augsburger Allgemeinen Zeitung (10.10.17)

und einige Impressionen aus der Ausstellung

und von der Vernissage zu

Reinhard Michl "Mondgedichte":

 

LT 10.Oktober 2017
LT Extra am 5.Oktober 2017
Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.artgallery-landsberg.de