"Die große Langsamkeit" © Quint Buchholz

6. Juli. - 4.  August 2018

Quint Buchholz
"Die große Langsamkeit"

Einzelausstellung

 

Quint Buchholz (Foto: Frank Hanewacker)

Quint Buchholz Bilder setzen in Zeiten der Reizüberflutung durch die fast allmächtige, laute Präsenz moderner Medien einen fein komponierten Kontrapunkt der Stille. Sie bieten die Möglichkeit des Verweilens, des Eintauchens in wohltuend beruhigte Szenerien und Traumlandschaften, in denen manchmal erst auf dem zweiten Blick erkennbare, verblüffend wunderbare und magische Momente festgehalten wurden. Der Illustrator bewegender und bedeutender, fremder wie eigener Texte beherrscht die Kunst der großen Langsamkeit, die er auch als Namensgeber seiner Ausstellung in der ArtGallery – Galerie für Illustration gewählt hat.

 

Er lässt sich Zeit, ein seltener Luxus heutzutage, und sagt über seine Arbeit: „Ein Bild dauert so lange, wie es eben dauert. Schnelligkeit ist kein Kriterium, das mich beim Malen interessiert.“ Das fast verschwenderische Schwelgen in Entschleunigung spiegelt sich in den denkwürdigen Empfindungen wieder, die er den Betrachtern seiner Werke schenkt. In jedem Motiv lässt er großzügig Spielraum für eigene Ideen und Geschichten, wer sich auf Quint Buchholz’ wunderbare Bilder einlässt, wird mit der Entfaltung der eigenen Phantasie belohnt.

 

Am 6. Juli 2018 um 19 Uhr hat das Publikum die großartige Gelegenheit Quint Buchholz live zu erleben. Er liest aus „Im Land der Bücher“, „Sonne, Mond und Abendstern“ und aus „Der Sammler der Augenblicke“. Im Anschluß kann man einen der bedeutendsten zeitgenössischen, deutschen Illustratoren dank des beliebten Künstlergesprächs näher kennen. Später können gerne Fragen gestellt und Bücher signiert werden.

 

Quint Buchholz, geboren 1957 in Stolberg bei Aachen, wuchs in Stuttgart auf und studierte nach dem Abitur zuerst in München Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität, danach an der Münchner Akademie der Bildenden Künste Malerei und Grafik bei Gerd Winner. 1979 erschienen seine ersten Illustrationen.

Die Liste seiner Auszeichnungen ist lang, genauso wie die seiner Bücher, die in über 25 Sprachen weltweit übersetzt wurden. So erhielt er den prestigeträchtigen Troisdorfer Bilderbuchpreis, die Goldene Plakette der Biennale Bratislava, den New York Times Outstanding Book of the Year Award, den Bologna Ragazzi Award, den Mildred L. Batchelder Award, den Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis und viele andere. Er illustrierte in aufwändigster Art über 40 Bücher von Jostein Gaarder, Elke Heidenreich, Martin Walser, Jean Giono, Friedrich Ani, Lucy und Stephen Hawking und vielen anderen. Hunderte Buchtitel, Plakat- und Editorial-Illustrationen stammen aus seiner Hand. Seine Bilder wurden in über hundert Ausstellungen weltweit gezeigt. Doch er beschränkt sich nicht auf Illustration, Schreiben und die freie Malerei, seit einigen Jahren entwirft er Bühnenbilder fürs Theater und seit 2008 leitet Quint Buchholz Workshops zum Thema „Illustration“ an verschiedenen Kunstakademien. Weitere Informationen zu Quint Buchholz findet man unter www.quintbuchholz.de

 

Die ArtGallery hat als Sonderveranstaltung zu Quint Buchholz Ausstellung "Die große Langsamkeit" die Münchner Schauspielerin und Sprecherin Julia Cortis engagiert. Am 27. Juli um 19 Uhr liest die großartige Literatur-Interpretin ausgewählte Texte. Der Künstler ist auch an diesem Abend anwesend. Die Anzahl der Sitzplätze ist auf 24 begrenzt, eine Platz-Reservierung wird dringend empfohlen. Vorverkauf: www.artgallery-landsberg.de 

 

Laufend aktualisierte Impressionen zur Ausstellung, zum Konzept und eine Vorschau auf das weitere Programm der auf herausragende, zeitgenössische Illustration spezialisierten ArtGallery Landsberg finden Sie stets aktuell hier der Webseite.

 

Einige Impressionen von der Vernissage:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.artgallery-landsberg.de